WG Verzeichnis

Featured/Unfeatured
Claimed/Unclaimed

Die Wohngemeinschaft

Im Gebäude befinden sich zwei getrennte Wohneinheiten mit je 8 Mietern.
Jedem Mieter stehen zu Verfügung:

  • ein privates Zimmer (ca. 13 m²) mit Fernseh- und Telefonschluss sowie
  • eine großzügige Gemeinschaftsfläche mit
  • offenem Koch- und Essbereich (ca. 35 m²)
  • „guter Stube“ (ca. 35 m²)
  • 2 große Balkone zur Hofseite
  • Tageslichtbad mit Dusche, Badewanne und WC
  • Tageslichtbad mit Dusche und WC
  • Nutzung des Innenhofes

Service und Finanzierung

Jeder Mieter schließt mit uns einen Mietvertrag mit Servicepauschale. Zur Inanspruchnahme von Pflegeleistungen kann auf Wunsch ein Pflegevertrag geschlossen werden. Auch der DRK-Pflegedienst Holzhausen bietet entsprechende Leistungen gern an.

Die allgemeinen Serviceleistungen werden über die Servicepauschale finanziert. Darin enthalten sind:

  • Besorgungen
  • die Beschäftigung der Betreuungspersonen vor Ort
  • gesellige Veranstaltungen und Ausflüge
  • Beratung und Begleitung bei Behördenangelegenheiten (auch für die Angehörigen)
  • ggf. Begleitung zu Ärzten
  • ggf. Unterstützung bei der Zubereitung von Mahlzeiten
  • Beschäftigungs- und tagesstrukturierende Angebote
Brauhausstraße 1, 04552, Borna, Deutschland

Die Niederlassung Borna ist in das frisch sanierte und denkmalgeschützte Gebäude in der Brauhausstraße 1 umgezogen. Hier wurde im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss eine Tagespflege eröffnet. In den beiden darüber liegenden Stockwerken befindet sich eine Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz.

Pflegedienst: advita

Vermieter: Zusammen Zuhause UG

Poststraße 7, 07973, Greiz, Deutschland
n dieser leben in Greiz 7 Mieter in einer großen Wohnung zusammen. Sie zahlen Miete für das Zimmer inkl. Dusche/WC und die gemeinschaftlich genutzten Wohnflächen (z. B. Gemeinschaftsküche mit großzügigem Essbereich, Aufenthaltsraum und Wannenbad). Mit warmen, hellen Farben und einer Beleuchtung von mindestens 500 Lux, matten und rutschfesten Fußböden und wichtigen Orientierungshilfen wurde ein vertrautes Milieu geschaffen, das durch eigene Möbelstücke und Bilder von den Mietern individuell ergänzt werden kann.

Eine Wohngemeinschaft für Menschen mit einer Demenzerkrankung bedeutet auch die Integration in ein ganz normales Wohnumfeld, denn die Ausstattung und Tagesabläufe entsprechen einem Privathaushalt, z. B. Beteiligung an hauswirtschaftlichen Arbeiten (Kochen, Backen, Einkaufen, Blumenpflege, Wäsche legen etc.). Nicht das Ergebnis ist entscheidend, sondern die Bemühungen und Aktivitäten des Einzelnen. Auch immobile Menschen können (z. B. im Rollstuhl) am Tagesablauf teilhaben und mitwirken. Auch Haustiere sind willkommen.

Außerhalb der pflegerischen Leistungen werden die Mieter rund um die Uhr durch Alltagsbegleiter der Ökumenischen Sozialstation Greiz betreut. Die Präsenzkräfte gestalten den Tagesablauf mit den Mietern nach deren Betreuungswünschen und der jeweiligen Tagesform der Wohngemeinschaft.

Interessierte können 14 Tage Probewohnen, um zu testen, ob das Leben in einer solchen Gemeinschaft die passende Wohnform ist

Albert-Schweitzer-Siedlung 32, 08371 Glauchau

Unsere Seniorenwohngemeinschaft befindet sich in der Nähe des historischen Zentrums der Stadt Glauchau unweit vom idyllischen Marktplatz und dem romantischen Schloss, sowie anderen Sehenswürdigkeiten. Ebenso befinden sich viele Einrichtungen des täglichen Bedarfs, Arztpraxen und Behörden in unmittelbarer Nähe.

Die WG erstreckt sich über eine Etage und bietet insgesamt 10 Plätze. Jedem Bewohner steht ein privates Apartment zwischen 19qm und 26qm mit eigenem Bad zur Verfügung. Das Herzstück bildet die großzügige Wohnküche, in der sich die WG-Bewohner zum gemeinsamen Kochen, Essen, Fernsehen oder einem gemütlichen Plausch treffen können. Im Außenbereich befindet sich eine Sitzecke, die an sonnigen Tagen zum Verweilen einlädt. Weiterhin gibt es ein Pflegebad, das von allen genutzt werden kann. Mit einem Fahrstuhl und ebenerdigen Duschen ist die Wohngemeinschaft komplett barrierefrei ausgestattet.

Unsere Präsenzkräfte garantieren Ihnen Sicherheit, Betreuung und Hilfe rund um die Uhr. Das Leben in der kleinen Gruppe ermöglicht Ihnen größtmögliche Selbstständigkeit und Individualität. Die Seniorenwohngemeinschaft ist ideal für Menschen mit einer dementiellen Erkrankung.

Es sind übrigens noch freie Apartments verfügbar. Für weitere Informationen, Anmeldung und Beratung steht Ihnen die Einrichtungsleiterin Frau Martina Floss jederzeit gern zur Verfügung.

100_1471.JPG
Chausseestraße, Mitte, 10115 Berlin, Deutschland

Die Wohngemeinschaft befindet sich im Bezirk Mitte von Berlin, unweit der U-Bahn-Station Oranienburger Tor in der Chausseestrasse.

die Wohnung verfügt über:

  • 8 Einzelzimmer
  • 2  Bäder mit Dusche bzw. Badewanne
  • 1 Terrasse
  • 1 große Wohnküche
  • 1 Fahrstuhl
  • Jeder Bewohner richtet sein Zimmer mit eigen Möbeln ein und kann das Zimmer nach eigenen Vorstellungen gestalten. Gemeinschaftliche Aktivitäten finden in der Wohnküche statt. Wer seine Ruhe haben will, kann sich in sein Zimmer zurückziehen. Ziel ist es, alltagspraktische Kompetenzen so lange wie möglich aufrecht zu erhalten. Jeder Bewohner kann sich an der Zubereitung der Mahlzeiten beteiligen, den Speiseplan mitgestalten und an begleiteten Spaziergängen teilnehmen.
mevanta Seniorenwohngemeinschaften - Erinnerungen teilen.jpg
Hauptstraße 57d, 10317, Berlin, Deutschland

Südwestlich des Weitlingkiezes und fußläufig zur Rummelsburger Bucht liegen die drei Wohngemeinschaften für Senioren mit Pflegebedarf.

Alle 6-Zimmer-Wohnungen sind seniorengerecht geschnitten, schwellenlos und mit dem Aufzug erreich­bar. Die Gemeinschaftsküche und das Wohnzimmer mit den Balkons, die in den schönen, geschützten Innenhof zeigen, sind der zentrale Ort in der Wohngemeinschaft. Hier wird nicht nur gemeinsam gekocht und gebacken, sondern auch gespeist, geplaudert und ge­feiert.

Die Wohngemeinschaften in der Hauptstraße zeichnen sich durch ihre besonders behagliche und familiäre Wohnatmos­phäre aus.

Die wohnliche Atmosphäre, die an eine Privat­wohnung erinnernde Ausstattung und Möblierung, der selbstbestimmte familiäre Alltag und die gemeinschaftliche Finan­zierung der Rund-um-die-Uhr-Betreuung durch mehrere Pflegekräfte – das sind die Vorteile der Wohn­gemeinschaften gegen­über dem alleini­gen Leben in der eigenen Wohnung oder in einem Altenheim.

Wie in einer Familie leben die WG-Mitglieder partnerschaftlich in einer großen, komfor­tablen und barrierearmen Wohnung zusam­men. Alle Mieter oder deren Angehörige tragen zum Ge­meinschaftsleben bei und bestimmen den WG-Alltag selbst.

Die ausgebildeten Mitarbei­ter des gemein­schaftlich beauftragten mevanta Pflege­diens­­tes unterstützen die WG-Mitglieder im Gemeinschaftsleben und natürlich ganz individuell rund um die Uhr. Die Pflege und Betreuung in einer der drei WGs ist speziell auf die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz ausgerichtet.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

100_1479.JPG
Lehrter Straße, Berlin, Deutschland

Die Seniorenwohngemeinschaft Lehrterstrasse befindet sich im Bezirk Berlin Mitte, im Ortsteil Tiergarten

Die Wohnung verfügt über:

6  Einzelzimmer

2 Badezimmer mit Dusche bzw. Badewanne

1 große Wohnküche

1  Wintergarten

1  Balkon

Jeder Bewohner kann sein Zimmer nach eigenen Vorstellungen einrichten und gestalten. Ziel ist es, alltagspraktische Kompetenzen so lange wie möglich aufrecht zu erhalten. Aus diesem Grunde werden alle Bewohner in die Gestaltung des Speiseplanes, wie auch in die Vorbereitung der Mahlzeiten mit einbezogen.

Darüber hinaus werden begleitete Spaziergänge und Ausflüge, sowie Spiele angeboten.

 

Die zentrale Anlaufstelle und Vermittlungsbörse für WGs in Berlin

FAW
Gesellschaft zur Förderung für altersgerechtes Wohnen
Bülowstraße 71-72
10783 Berlin
Tel 030 4404-4308
Fax 030 4404-7013
E-Mail info@faw-demenz-wg.de

 

 

Unsere WG in Werder.png
An den Hainbuchen 39, 14542 Werder (Havel), Deutschland

Unsere Wohngemeinschaft ist selbstorganisiert und daher ganz besonders stark vom Engagement der Angehörigen abhängig. Am 1. Mittwoch jeden Monats treffen sich die Angehörigen um Veränderungen, Probleme, Ideen und Neuerungen zu besprechen und ggf. zu beschließen. Diese Treffen sind auch eine sehr willkommene Gelegenheit zum Austausch und zur Kontaktpflege.

Innerhalb unserer Organisation hat jeder Angehörige einen Bereich, für den er (mit)verantwortlich ist. Zu unseren Aufgaben gehören: der Haushalt der WG (Einkäufe, Sicherheitsfragen und Wohnungsbelange), die Finanzen (Erstellung der monatlichen Rechnung, Überweisungen und Führen des WG-Kontos), die Organisation (Protokolle, Vorbereitung der Sitzungen und Informationsverteilung), Kommunikation (Öffentlichkeitsarbeit, Internetauftritt und Netzwerksarbeit). Auch die medizinische und pflegerische Organisation der Betreuung und die Kommunikation mit dem Pflegedienst liegt in den Händen der Angehörigen.

Zur Alltagsbetreuung der Bewohnerinnen und Bewohner sind tagsüber zwei Mitarbeiterinnen des Pflegedienstes und über Nacht eine Nachtbetreuung vor Ort. Die medizinische und pflegerische Versorgung wird von einem ambulanten Pflegedienst rund um die Uhr gewährleistet.

BI-Sozialpychiatrie unser Vermieter
Pflegedienst Ridder unser Pflegedienst

 

 

HausGEMIT.JPG
Mendelejewweg 16a; 17491 Greifswald

In den Senioren-Wohngemeinschaften von “GEMIT” AWO – Soziale Dienste Vorpommern gGmbH – teilen sich sechs bis acht pflegebedürftige Senioren eine Wohnung. Jeder WG-Bewohner hat sein eigenes Zimmer, das er gern auch mit privaten Möbeln einrichten kann. Die Küche, das große zentrale und schön eingerichtete Wohnzimmer und den Balkon nutzen die Senioren gemeinsam.

Die Pflegeleistungen werden mit den Senioren individuell vereinbart, und auch ein Besuch der Senioren-Tagespflege im Erdgeschoß des Hauses “GEMIT” ist möglich.

Sie als Angehörige(r) werden entlastet, können sich jedoch stets am WG-Leben beteiligen und Einfluss nehmen auf viele alltägliche Belange.

Die Senioren Wohngemeinschaft im Überblick:

  • Wohngemeinschaften im 1. bis 5. OG
  • Wohnraum ab 11,80 m² bis 20,10 m²
  • gemeinsamer Wohn- und Küchenbereich
  • barrierefrei, Fahrstuhl im Haus
  • Wohn-/Schlafbereich, Bad (altersgerecht bzw. barrierefrei) mit Dusche
  • Betreuung im Alltag
  • individuelle Pflege durch den Ambulanten Pflegedienst und die Tagespflege
  • Nachtbereitschaftpräsenz

Die monatlichen Kosten variieren in Abhängigkeit von der Größe des Wohnraums von 274,11 € bis 378,41 €.

Betreuung:

Die Leistungen der Senioren Wohngemeinschaft im Überblick:

  • Unsere Hausleitung berät Sie in Fragen des täglichen Lebens, gibt Hilfestellung bei Anträgen und Schriftwechsel mit Behörden und vereinbart Termine.
  • Sie vermittelt u.a. häusliche Pflege, Kurzzeit- und Tagespflege, Krankentransporte, hauswirtschaftliche Leistungen, pflegerische Hilfsmittel und Essen auf Rädern.
  • Ein Treffpunkt für alle Mieter ist das „Cafestübchen“.
  • Unsere Nachtpräsenz kümmert sich u.a. um Mieter mit nächtlicher Unruhe.
logo_stattbau.gif
Sternstraße 106, 20357, Hamburg

Unsere Wohngemeinschaft ist selbstorganisiert und daher ganz besonders stark vom Engagement der Angehörigen abhängig. Am 1. Mittwoch jeden Monats treffen sich die Angehörigen um Veränderungen, Probleme, Ideen und Neuerungen zu besprechen und ggf. zu beschließen. Diese Treffen sind auch eine sehr willkommene Gelegenheit zum Austausch und zur Kontaktpflege.

Innerhalb unserer Organisation hat jeder Angehörige einen Bereich, für den er (mit)verantwortlich ist. Zu unseren Aufgaben gehören: der Haushalt der WG (Einkäufe, Sicherheitsfragen und Wohnungsbelange), die Finanzen (Erstellung der monatlichen Rechnung, Überweisungen und Führen des WG-Kontos), die Organisation (Protokolle, Vorbereitung der Sitzungen und Informationsverteilung), Kommunikation (Öffentlichkeitsarbeit, Internetauftritt und Netzwerksarbeit). Auch die medizinische und pflegerische Organisation der Betreuung und die Kommunikation mit dem Pflegedienst liegt in den Händen der Angehörigen.

Zur Alltagsbetreuung der Bewohnerinnen und Bewohner sind tagsüber zwei Mitarbeiterinnen des Pflegedienstes und über Nacht eine Nachtbetreuung vor Ort. Die medizinische und pflegerische Versorgung wird von einem ambulanten Pflegedienst rund um die Uhr gewährleistet.

BI-Sozialpychiatrie unser Vermieter
Pflegedienst Ridder unser Pflegedienst

 

 

_MG_6558.jpg
Alexanderstraße 29, 20099 Hamburg, Deutschland

Die Hartwig-Hesse-Stiftung unterhält insgesamt 6 Wohn-Pflege-Gemeinschaften für Menschen mit Demenz.

Am Standort Rissen befinden sich in direkter Nähe zum Hartwig Hesse Haus, einer vollstationären Pflegeeinrichtung mit großzügigen Appartments, zwei Wohngruppen. Diese werden durch den ambulanten Pflegedienst betreut. Im Stadtteil Hohenfelde liegt unsere 2016 eröffnete Wohngruppe in direkter Nachbarschaft zu unserer Tagespflegeeinrichtung im Parkquartier Hohenfelde.

Des Weiteren befinden sich sehr zentral in St. Georg drei selbst verwaltete Wohngruppen, eine davon im neu eröffneten Hartwig-Hesse-Quartier. Diese möchten wir Ihnen exemplarisch vorstellen:

Am 01.06.2018 wurde die Wohn-Pflege-Gemeinschaft für Menschen mit Demenz im Hartwig-Hesse-Quartier bezogen. Hier in St.Georg
leben 10 Personen, welche auf 24-stündige professionelle Begleitung angewiesen sind. Mindestens
2 – meist 3 – Mitarbeiter begleiten, betreuen und pflegen die Gemeinschaft entsprechend. Ein Betreuungsschlüssel,
welcher in keiner anderen Versorgungsform vorgehalten wird. Neben der normalen
Miete sind ein Haushaltsgeld (u.a. die Verpflegung) und individuelle Pflegekosten zu zahlen.

Sollten Sie Fragen haben oder Interesse an einem Platz in einer unserer Einrichtungen kommen Sie gern auf uns zu!

 

Buschhörne 13-15, 21709, Himmelpforten, Deutschland

Vereinsvorsitzende von Herbstzeitlose e.V.
Regina Fleck
Kirchweg 9
21640 Bliedersdorf
Telefon: 04163-824835
E-Mail: Herbstzeitlose.ev@gmx.net

KIWA_Logo_RGB3.png
Sibeliusweg 4 24109 Kiel-Mettenhof
: 0431 / 5114-155: 0431 / 5114-155

KIWA ist die Koordinationsstelle für innovative Wohn- und Pflegeformen im Alter für ganz
Schleswig-Holstein.

Der Ausbau sozialraumorientierter Pflegeangebote ist erklärtes sozialpolitisches Ziel der Landesregierung. Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels und dem Wunsch im Alter trotz Unterstützungsbedarf in gewohnter Umgebung zu bleiben, ist die Entwicklung neuer Wohnkonzepte erforderlich.

KIWA bietet eine neutrale, landesweite Beratung zur Förderung und Unterstützung innovativer und besonderer Wohn-Pflegeformen im Alter.
Ziel ist es, Angebotsvielfalt und Qualität des Wohnens im Alter mit Unterstützungsbedarf in Schleswig-Holstein zu stärken und weiter zu entwickeln.

KIWA Beratungen nutzen Kommunen, Wohnraumanbieter und Investoren, Betreuungs- und Pflegedienstleister, ältere Menschen, ihre Angehörigen und Interessierte sowie Vereine und Genossenschaften

Welche Aufgaben hat KIWA ?

  • KIWA informiert über Wohn-Pflege-Gemeinschaften.
  • KIWA berät und begleitet Initiatoren bei der Realisierung ihrer Wohn-Pflege-Projekte.
  • KIWA ist Ansprechpartner für bestehende Wohn-Pflege-Gemeinschaften.
  • KIWA kooperiert eng mit Netzwerkpartnern und zahlreichen Multiplikatoren.
  • KIWA fördert den Erfahrungsaustausch der Akteure in Wohn-Pflege-Gemeinschaften.
  • KIWA fördert die Qualitätssicherung in Wohn-Pflege-Gemeinschaften.
Sandhausenerstr. 66 + 62a, 27729 Hambergen-Ströhe
04793- 95 57 60604793- 95 57 606
Tannenweg 15; 27777 Ganderkesee;Deutschland

Unsere Wohngemeinschaft ist selbstorganisiert und daher ganz besonders stark vom Engagement der Angehörigen abhängig. Am 1. Mittwoch jeden Monats treffen sich die Angehörigen um Veränderungen, Probleme, Ideen und Neuerungen zu besprechen und ggf. zu beschließen. Diese Treffen sind auch eine sehr willkommene Gelegenheit zum Austausch und zur Kontaktpflege.

Innerhalb unserer Organisation hat jeder Angehörige einen Bereich, für den er (mit)verantwortlich ist. Zu unseren Aufgaben gehören: der Haushalt der WG (Einkäufe, Sicherheitsfragen und Wohnungsbelange), die Finanzen (Erstellung der monatlichen Rechnung, Überweisungen und Führen des WG-Kontos), die Organisation (Protokolle, Vorbereitung der Sitzungen und Informationsverteilung), Kommunikation (Öffentlichkeitsarbeit, Internetauftritt und Netzwerksarbeit). Auch die medizinische und pflegerische Organisation der Betreuung und die Kommunikation mit dem Pflegedienst liegt in den Händen der Angehörigen.

Zur Alltagsbetreuung der Bewohnerinnen und Bewohner sind tagsüber zwei Mitarbeiterinnen des Pflegedienstes und über Nacht eine Nachtbetreuung vor Ort. Die medizinische und pflegerische Versorgung wird von einem ambulanten Pflegedienst rund um die Uhr gewährleistet.

BI-Sozialpychiatrie unser Vermieter
Pflegedienst Ridder unser Pflegedienst

 

 

slider-vahr-1.jpg

Die gemeinnützige Wohnungsbaugenossenschaft Gewoba hat in einem ihrer Gebäude in der „Neue Vahr Nord“ mehrere Wohnungen aufwändig zu einer gemütlichen, barrierefreien Gemeinschafts-Wohnung umgebaut. Sie bietet auf einer Gesamtfläche von ca. 360 qm Platz für großzügige Gemeinschaftsräume und Zimmer für 10 Mieter. Die Zimmer (ca. 11 – 21 qm) können individuell eingerichtet werden. Zwei Zimmer haben einen eigenen Balkon, für die Gemeinschaft steht eine großzügige Terrasse zur Verfügung.
Wenn Sie sich einen persönlichen Eindruck vom Leben in der Wohngemeinschaft verschaffen wollen, sprechen wir mit Ihnen gerne einen Termin hierfür ab. Für ergänzende Auskünfte und Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Showing 1 - 20 of 83 results